Elternbrief zum Lockdown Dez. 2020

|

Sehr geehrte Eltern,

nochmals einige wichtige Hinweise zum Ablauf der nächsten Wochen. In den Wochen vom 14.12.-18.12.2020 und 04.01.-08.01.2021 befinden sich alle Klassen in häuslicher Lernzeit. Für diese Zeiträume werden die Klassenlehrer Aufgaben bereitstellen (per E-Mail, Telefon, WhatsApp ,..). Diese sind von den Kindern zu erledigen. Es besteht weiterhin eine Schulpflicht. In diesen zwei Wochen wird es eine Notbetreuung geben, aber nur für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufsgruppen arbeiten. Die Formulare zum Antrag auf Notbetreuung und die Übersicht über systemrelevante Berufsgruppen entnehmen Sie bitte angehängten Formularen der Nachricht der Klassenlehrer, Elternsprecher, unserer Homepage (www.marchwitza-grundschule.deo)der auf der Homepage der Bergstadt Schneeberg (unter Notbetreuung in Kindereinrichtung und Schulen). Sie können sich auch auf der Seite: www.coronavirus.sachsen.deinformieren. Dort werden sämtliche amtliche Bekanntmachungen und Formulare hochgeladen. Wir als Schule würden dann eine Notbetreuung für Schüler mit Betreuungsbedarf für die Unterrichtszeit absichern (7:00-12:00 Uhr – einschließlich Mittagessen). Es wäre sehr hilfreich, wenn Sie uns Mitteilung über Betreuungstage und Betreuungszeiten zukommen lassen. In der Notbetreuung werden die Aufgaben der häuslichen Lernzeit bearbeitet. Geben Sie also die notwendigen Arbeitsmittel mit! Im Zeitraum vom 21.12.2020-03.01.2021 sind Ferien, hier findet keine Notbetreuung durch die Schule statt. Für Rückfragen stehen wir Ihnen ab Montag 7:30 Uhr zur Verfügung. Über den weiteren Fortgang ab dem 11.01.2021 werden wir Sie nach dem 04.01.2021 informieren.

Sehr geehrte Eltern,

für uns alle geht ein anstrengendes, nervenaufreibendes Jahr 2020 zu Ende. Dinge sind geschehen, die niemand vorhersehen konnte und für die es kein allgemeingültiges sowie sofortpassendes Handlungskonzept geben kann. Ich möchte mich im Namen aller Lehrkräfte und Mitarbeiter der Grundschule „Hans Marchwitza“ für eine gute Zusammenarbeit in 2020 bedanken. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien – trotz aller widriger Umstände-ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2021. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

R. Prünstner, Schulleiter