Elternbrief zum NEUSTART am 15.02.2021

|

Liebe Eltern,
wie Sie sicher über die Medien erfahren haben, dürfen Grundschulen ab dem 15.2.2021 wieder in einem eingeschränkten Regelbetrieb für alle Klassen in der Schule starten. Dafür müssen eine Menge an Hygienevorschriften eingehalten werden. Dazu zählen eine zeitliche Trennung der verschiedenen Klassen beim „Kommen und Gehen“, beim Umziehen in den Garderoben, beim Essen usw. Dies ist bei unseren 12 Klassen ein sehr schwieriges Unterfangen und nur bedingt möglich. Einige Dinge können wir momentan noch nicht wissen, da die neue Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen erst am späten Freitag veröffentlicht wird. Grundsätzlich werden die Kinder im Schulgebäude und auf dem Schulgelände, wenn 1,5m Abstand nicht eingehalten werden können und Vermischungen mit anderen Klassen möglich sind, eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen. Da wir als Schule eine öffentliche Einrichtung sind, muss dies eine OP-Maske oder FFP-2-Maske sein, so wie Ihre Kinder das beim Arzt, anderen öffentlichen Einrichtungen oder beim Einkaufen benötigen. Im Unterricht selbst, in der festen Klasse, muss keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Dies dient nach wie vor für alle zum Schutz vor
Ansteckung oder Übertragung und dem Aufrechterhalten eines Schulbetriebes.
Vermeiden Sie, und auch Ihre Kinder, auch außerhalb der Schule bitte weiterhin unnötige Kontakte! Genauere Informationen zum Stundenplan und zu den einzelnen Zeiten entnehmen Sie bitte den Nachrichten Ihrer Klassenlehrer und Elternsprecher. Sollten Sie Informationen doppelt erhalten, sehen Sie uns das bitte nach. Manche Eltern erreichen wir nicht über den „Klassenchat“ oder den „Elternsprecherchat“. In allen Klassen beschränken wir uns auf die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht, nur die 4.Klassen haben dazu noch Englisch.
Ab Montag erfolgt die Essenanlieferung wieder über Huse-Catering. Denken Sie bitte an die Anmeldung für das Essen ab Montag. Für die Bewegungspausen (kein Sportunterricht) sind Turnschuhe nötig. Wer ein Wechsel-T-Shirt einpacken möchte, kann dies gern tun, ein gemeinsames Umziehen ist allerdings nicht notwendig oder geplant. Die Busunternehmen zum Beförderung unserer LRS-Kinder sind grundsätzlich informiert, ein persönliches Nachfragen oder Informieren kann trotzdem nicht schaden. Falls Sie als Eltern Bedenken am Schulbetrieb haben und von Ihrem Recht Gebrauch machen möchten, Ihr Kind weiterhin zu Hause unterrichten zu wollen, informieren Sie uns bitte darüber in schriftlicher Form. Setzen Sie sich in diesem Fall mit dem jeweiligen Klassenlehrer nach dem Unterricht (telefonisch ab 12:30 Uhr) in Verbindung, um die Ausgabe bzw. Rückgabe der pünktlich und vollständig angefertigten Aufgaben persönlich abzusprechen. Diese Maßnahmen gelten erst einmal für die ersten beiden Wochen oder bis auf Widerruf.
Bleiben Sie und Ihre Kinder gesund!

Mit freundlichen Grüßen
R.Prünstner
Schulleiter